Wir gratulieren unseren Mitarbeitern und Kollegen recht herzlich zum Firmenjubiläum:

  • 30 Jahre Betriebszugehörigkeit : Jürgen Tyink, Hans-Jürgen de Vries, Holger Kölber
  • 10 Jahre Betriebszugehörigkeit : Ingo Schoemaker

23. Februar 2018

Viel Lob, Gratulationen und auch den einen oder anderen Tipp gab es für die 106 ehemaligen Auszubildenden der Grafschafter Handwerksbetriebe bei der großen Lossprechungsfeier im Konzert- und Theatersaal in Nordhorn.

„Euch stehen jetzt sehr viele Wege offen“, betonte Kreishandwerksmeister Gerd Hindriks in seiner Eröffnungsrede vor mehr als 400 Gästen. Sichere, gut bezahlte Jobs, spannende Aufgaben und attraktive Entwicklungschancen – das und vieles mehr habe das Handwerk zu bieten. Ein Selbstläufer sei der Weg dahin aber nicht, wie Hindriks einräumte: „Diese Türen öffnen sich nur für diejenigen, die auch bereit sind, sich weiterzuentwickeln. Handwerker, die ständig an ihrem Wissen und Können arbeiten, werden auch in Zukunft sehr gefragt sein und häufig sogar finanziell besser dastehen als so mancher Akademiker“, verdeutlichte Hindriks, der den „Junggesellen“ in diesem Zusammenhang die weitere Ausbildung zum Meister ans Herz legte.

Seit dem Jahr 2000 sei die Zahl der bestandenen handwerklichen Meisterprüfungen um knapp 30 Prozent zurückgegangen. Für die jungen Gesellen sei das eine echte Chance. „Die Perspektiven im Handwerk, etwa für eine Existenzgründung oder die Übernahme eines bestehenden Betriebes, sind vor diesem Hintergrund ausgesprochen gut“, verdeutlichte Hindriks, der daher ausdrücklich die vom Land Niedersachsen eingeführte Meisterprämie lobte. Im Zuge der Neuregelung erhalten alle Meister, die ihre Prüfung nach dem 30.08.2017 erfolgreich abgelegt und Ihren Hauptwohnsitz in Niedersachsen haben oder in Niedersachsen arbeiten, eine Prämie in Höhe von 4.000 Euro. Aus Sicht des Kreishandwerksmeisters ein wichtiges Signal: „Damit sind wir nun endlich auf dem richtigen Weg zu der immer wieder von uns geforderten Gleichstellung der akademischen und beruflichen Bildung. Die Prämie ist ein echter Anreiz für junge Menschen, die eine steile Karriere im Handwerk machen wollen!“

Als Prüfungsbester hat unser Mitarbeiter und Kollege Justin Hintzen seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik abgeschlossen.

Wir gratulieren Justin Hintzen recht herzlich und wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen Weg alles Gute!

Hintzen Justin

Das Foto zeigt von links Hans-Georg Kronemeyer, den Prüfungsbesten Justin Hintzen und den Obermeister der Sanitär-Innung Grafschaft Bentheim Heiner Balders während der Lossprechung.

22. Februar 2018

Deine Zukunft im Grafschafter Handwerk!

 

Logo Meet Greet

„Meet & Greet“ ist das exklusive Praktikumsangebot der Grafschafter Handwerksunternehmen. Mit dem Programm „Meet & Greet“ haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, uns als Handwerksunternehmen einmal genauer kennenzulernen. Als teilnehmender Innungsbetrieb bieten wir perfekt organisierte Praktika, die in der Berufsorientierung einen echten Mehrwert bringen.

Und: Wir verpflichten uns, Praktikanten praxisnahe Beschäftigungen zu geben. In einem „Meet & Greet“-Praktikum werden die Praktikanten nicht zum Kaffee holen oder für andere unsinnige Tätigkeiten eingesetzt, sondern sie bekommen sinnvolle Einblicke in echte Traumjobs.
 

Triff:
einen innovative Arbeitgeber

Erlebe:
einen der besten Jobs der Welt

Was Dir das bringt?
Ein Date mit Deiner Zukunft!

Wer im Handwerk arbeitet, …

… arbeitet mit innovativer Technik!
… hat optimale Aufstiegschancen!
… kann sich fürs Studium qualifizieren oder den Meister machen
      und dabei gutes Geld verdienen!
… hat immer eine Jobperspektive!
… findet optimale Arbeitsbedingungen!
… der schafft etwas!

Grafschafter Handwerk Die Ausbilder

Ausprobieren lohnt sich !!!

Melde Dich bei uns und vereinbare noch heute einen Vorstellungstermin !!!

Nähere Informationen:

Flyer Meet & Greet Praktikum für Schüler

Flyer Meet & Greet Praktikum für Eltern und Lehrer

oder unter: www.grafschafterhandwerk.de

Feedback